Navigation und Service

Springe direkt zu:

EURES in der Grenzregion

Grenzgängerinnen und Grenzgänger sowie Unternehmen in grenzübergreifenden Regionen stehen vor besonderen Herausforderungen. Sie unterliegen unterschiedlichen nationalen Gegebenheiten und Rechtssystemen und stoßen auf spezifische administrative, rechtliche oder steuerliche Mobilitätshindernisse.

Zur Unterstützung der Überwindung der Mobilitätshindernisse und Bereitstellung eines speziellen Dienstleistungsangebotes für Grenzgängerinnen und Grenzgänger sowie Unternehmen haben sich in den Grenzregionen unterschiedliche Kooperationsformen entwickelt. Das Spektrum der Kooperationen reicht von einer bilateralen Zusammenarbeit der öffentlichen Arbeitsverwaltungen / EURES-Mitgliedern beiderseits der Grenze bis zu den in der EURES-Verordnung beschriebenen EURES-Grenzpartnerschaften.

Grenzpartnerschaften und Kooperationen

EURES-Grenzpartnerschaften sind Zusammenschlüsse von EURES-Mitgliedern und/oder EURES-Partnern und gegebenenfalls weiteren Einrichtungen außerhalb des EURES-Netzwerks aus mindestens zwei benachbarten Mitgliedstaaten. Sie erbringen zusätzlich die in Artikel 27 der EURES-Verordnung beschriebenen „Unterstützungsdienstleistungen in Grenzregionen“. Hierzu gehören unter anderem Vermittlungs- und Rekrutierungsleistungen, eine koordinierte Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einrichtungen und die Bereitstellung spezifischer mehrsprachiger Informationen für Grenzgänger und Unternehmen.

Die EU-Kommission bietet mit dem Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI) finanzielle Förderung für den Aufbau und die Entwicklung von EURES-Grenzpartnerschaften in Europa.

Das EURES-NCO hat im Juni 2018 eine Broschüre zu den Grenzpartnerschaften und Kooperationen von EURES in den Grenzregionen erstellt, in der Sie weitere Details zu unten stehenden Grenzpartnerschaften und Kooperationen einsehen können.

Weitere Informationen zum Thema Grenzgänger Mobilität finden Sie in der Rubrik "Über EURES informieren > Medien und Publikationen > Publikationen Dritter"