Navigation und Service

Springe direkt zu:

ESC – European Solidarity Corps (Occupational Strand)

Das Europäische Solidaritätskorps ist eine neue Initiative der Europäischen Union. Es schafft Möglichkeiten für junge Menschen, an Beschäftigungsprojekten teilzunehmen, die Gemeinschaften und Menschen in ganz Europa zugutekommen. Diese Beschäftigungsprojekte können in ihrem eigenen Land oder im Ausland laufen. Das Programm hilft jungen Europäern zwischen 18 und 30 Jahren dabei, eine Arbeitsstelle, betriebliche Ausbildung oder ein Praktikum in einem anderen Land der EU zu finden. Unternehmen, deren Portfolio auch soziale Projekte enthält, werden bei der Suche nach qualifizierten jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aus der gesamten EU  unterstützt.

Durch das Projekt werden Unterstützungsleistungen in Form von Informationen über den Arbeitsmarkt, Lebensbedingungen im Zielland, Hilfen bei der Erstellung des Lebenslaufs usw. angeboten. Ergänzend können finanzielle Hilfen beantragt werden.

Das Projekt, finanziell unterstützt durch die Europäische Union, wird in Zusammenarbeit von Arbeitsverwaltungen aus mehreren EU-Ländern durchgeführt.

Wer kann Förderleistungen erhalten?

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Alter von 18 bis 30 Jahren mit einem rechtmäßigen Wohnsitz in einem EU-Mitgliedstaat, die eine Beschäftigung mit Solidarbeitrag in einem anderen Mitgliedstaat suchen
  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit rechtmäßigen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat, die Verträge mit einer Laufzeit von 2 Monaten im Falle von Praktika und 3 Monaten im Falle einer langfristigen Beschäftigung anbieten und deren Lohn- und Arbeitsbedingungen den nationalen gesetzlichen Regelungen entsprechen. Die angebotene Beschäftigung sollte einen Solidarbeitrag zu gesellschaftlichen Herausforderungen innerhalb der EU leisten.

Welche Förderleistungen werden angeboten?

Für junge Menschen

Das Programm beteiligt sich an den Kosten für junge Menschen, die sich für einen Beruf, eine betriebliche Ausbildung oder ein Praktikum bewerben, um diesen die Teilnahme an einem Bewerbungsgespräch oder den Umzug zu erleichtern. Ebenfalls können finanzielle Hilfen für die Sprachausbildung und die Anerkennung von Qualifikationen gewährt werden. Die Mobilitätspakete beinhalten weitere Unterstützungsmaßnahmen für junge Menschen.

Für Unternehmen

Eine Vielzahl von Organisationen kann eine Förderung zu den Kosten für Integrationsmaßnahmen neu eingestellter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Auszubildenden oder Praktikantinnen und Praktikanten beantragen. Darunter staatliche und nichtstaatliche Organisationen, Körperschaften und Unternehmen unterschiedlicher Größe. Entscheidend ist, dass diese Organisationen Beschäftigungen anbieten, die einen solidarischen Beitrag zu den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit leisten.

 

Für junge Menschen

Für Unternehmen