Navigation und Service

Springe direkt zu:

EURES-Kennzahlen

Erhebung von Daten zur Funktionsweise und Performance des EURES-Netzes

Gestützt auf die EURES-Verordnung (EU) 2016/589 stehen EURES-Mitgliedsländer in der Verantwortung Daten zur Bewertung der Performance und Funktionsweise des EURES-Netzes zu erheben. Diese Daten werden durch die Nationalen Koordinierungsbüros für EURES (EURES-NCO) bei ihren Mitgliedern und Partnern erhoben, aggregiert und dem Europäischen Koordinierungsbüro (ECO) halbjährlich übermittelt. In der Folge nimmt ECO anhand dieser Daten eine Bewertung des gesamten EURES-Netzwerks vor.

Die EURES-Mitglieder und EURES–Partner haben im Rahmen des oben beschriebenen Prozesses quartalsweise EURES-Kennzahlen in den folgenden Aufgaben- und Tätigkeitsfeldern zu erheben und an das EURES-NCO zu senden:

  • Information und Beratung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern
  • Teilnahme an Informations- und Rekrutierungsveranstaltungen
  • Vermittlung in Arbeit*
  • Kommunikation/Social Media

Für die Erhebung und Übermittlung ihrer Daten an das EURES-NCO verwenden die EURES-Mitglieder und –Partner den unter Tools bereitgestellten Evaluationsbogen. Bitte beachten Sie auch die dort eingestellte Arbeitshilfe zu dem Evaluationsbogen.

*(Nur für Vermittlungseinrichtungen relevant.)

Rechtliche Grundlage

Rechtliche Grundlage für die Erhebung von EURES-Kennzahlen bilden die Verordnung (EU) 2016/589 Artikel 32 in Verbindung mit dem Durchführungsbeschluss (EU) 2018/170.    

Zuständigkeiten der EURES-Mitglieder und EURES–Partner

 

Aufgaben und Zuständigkeiten der EURES-Mitglieder und EURES–Partner sind im oben genannten Durchführungsbeschluss Artikel 5 wie folgt beschrieben.

„EURES-Mitglieder und EURES-Partner leisten einen Beitrag zum EURES-Leistungsmessungssystem, indem sie überprüfte Daten zu ihren Aktivitäten im Rahmen der einschlägigen Leistungsparameter und Indikatoren in den vom zuständigen Nationalen Koordinierungsbüro vorgegebenen Abständen bereitstellen.“